Ein Feigling vor dem Gasgriff bist Du nie gewesen,
und bislang fielst Du nur höchst selten auf die Nase.
Doch neuerdings trifft man dich oft beim Zuvi-Reglemente lesen,
und deinen Heimweg duftmarkieren RGV-Abgase.

Die Zweitakt-Ziege meckert schon recht zackig,
und einmal hat es schon zu einem Treppchenplatz gereicht.
Wir geben zu: Einsvierzehn hoch sind schon ganz knackig,
und achtvierundvierzig sind auch nicht ganz leicht *.

Allein die Rieä Wiehl Saspänschen läßt noch Wünsche offen.
Ja, ja, wir wissen schon, das müde Serienbein!
Wir orderten bei Zupin den Öhlins-Monoshock, ganz fein..
der läßt doch mindestens auf Acht Punkt zweiunddreißig hoffen..?
 

[Beinhart] August 1994, für Ralf Schneider

*Wenn man bedenkt, daß Du ein Mopped der Kategorie schadstoffstark und leistungsarm treibst...
 

Übersetzung „Beinhart“

Zuvi: Deutsche Seriensport-Meisterschaft

RGV: Suzuki RGV 250, Zwei-Takt-Motorrad

Einsvierzehn hoch: Rundenzeit auf dem kleinen Kurs Hockenheim, fast 1.15 Min

Achtvierundvierzig: Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife

Rieä Wiehl Sapänschen: englisch, Öl im Serienfederbein

Öhlins-Monoshock: Austausch-Federbein von der Firma Zupin

Acht Punkt zweiunddreißig: Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife

                                zurück zu Lyrik